Mediation – Neutrale Vermittlung bei Konflikten

Mediation – Neutrale Vermittlung bei Konflikten

Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Bearbeitung und Beilegung von Konflikten. Als zertifizierte Mediatorin für Zivilrechtssachen bin ich neutrale Vermittlerin und begleite den Prozess zur Konfliktlösung.

“You cannot shake hands with a clenched fist” – Indira Ghandi (Mit einer geballten Faust kann man sich nicht die Hände schütteln) - Bildquelle: Wikimedia Coomons

“You cannot shake hands with a clenched fist” – Indira Ghandi (Mit einer geballten Faust kann man sich nicht die Hände schütteln) – Bildquelle: Wikimedia Coomons

Was ist bzw. was passiert in einer Mediation?

  • Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Konfliktbearbeitung und
  • eine effektive, zeitsparende und kostengünstige Möglichkeit, einen Konflikt beizulegen, weil
  • die Konfliktparteien selbständig und eigenverantwortlich ihren Konflikt klären, und somit
  • kein Richter und keine Richterin über Sie entscheidet.
  • Es soll nicht Schuld gesprochen werden,sondern Sie arbeiten gemeinsam an der Klärung Ihrer Probleme, wodurch Sie neue Perspektiven erkennen können.

Was ist charakteristisch für eine Mediation?

  • Es werden die Bedürfnisse beider Konfliktparteien beachtet!
  • Es werden Lösungsmöglichkeiten gefunden, die allen Beteiligten gerecht werden.
  • Die Parteien erhalten einen Mediationsvertrag, der vor Beginn unterzeichnet werden muss.
  • Alles, was in der Mediationssitzung besprochen wird, ist streng vertraulich.
Mediation - Definition und Ablauf

Mediation – Definition und Ablauf

Was ist meine Rolle als Mediatorin?

  • Die Mediatorin begleitet den Konfliktlösungsprozess und sichert den geschützten Rahmen für die Gespräche.
  • Ich unterstütze beide Konfliktparteien, da ich als Mediatorin zur Neutralität verpflichtet bin.

Wie verläuft eine Mediation?

  • Im kostenlosen Erstgespräch wird der genaue Ablauf geklärt.
  • Beide Parteien erhalten einen Mediationsvertrag, welcher vor Beginn unterzeichnet werden muss.
  • Ist die Entscheidung für eine Mediation gefallen, beginnt die gemeinsame Bearbeitung des Konflikts.
  • Alle Beteiligten werden gehört und erhalten Raum und Zeit, ihre Bedürfnisse und Interessen darzulegen.
  • Erst auf dieser Basis können gemeinsam Zukunftsperspektiven entwickelt werden.
  • Sind Lösungen gefunden, die alle Beteiligten zufrieden stellen, werden die vereinbarten Punkte schriftlich fest gehalten und von beiden Parteien unterzeichnet.
  • Der Schriftsatz kann bei Bedarf von einem Rechtsanwalt geprüft werden.

Comments are closed.